Kapregion und Dubai/Adschman, 20-tägige Reise

Kapregion und Dubai/Adschman, 20-tägige Reise

Unser Reisevorschlag:

Tag 1

Sie fliegen ab Deutschland via Dubai über Nacht nach Kapstadt.

Tag 2              Kapstadt

Sie landen am späten Nachmittag in Kapstadt, erledigen die Einreiseformalitäten, holen das Gepäck ab und gehen durch den Zoll.

Anschließend übernehmen Sie einen Mietwagen, z.B. von Sunny Cars/Bidvest.

Angebote hierzu separat.

 

Sie fahren nach Stellenbosch zum River Manor Boutique Hotel.

Die Unterkunft River Manor Boutique Hotel and Spa begrüßt Sie im Herzen von Stellenbosch. Sie wohnen hier am Ufer des Flusses Eerste. Ihre Unterkunft ist in 2 aneinander angrenzenden Herrenhäusern inmitten eines angelegten Gartens untergebracht. Das River Manor verfügt über luxuriöse Zimmer mit Antiquitäten aus der Kapregion, die mit modernen Einrichtungsgegenständen kombiniert werden. Jedes Zimmer ist klimatisiert und umfasst einen Sitzbereich, Sat-TV sowie ein eigenes Bad. Entspannen Sie sich in der Bibliothek oder treffen Sie sich mit anderen Gästen in der Lounge und in den Essbereichen. Von dort aus gelangen Sie auf Terrassen mit Ausblick auf die Gärten und 2 Pools. Nach einem kurzen Spaziergang erreichen Sie vom River Manor Boutique Hotel and Spa aus mehrere Geschäfte und Restaurants. Die Universität von Stellenbosch ist 800 m entfernt.

 

Übernachtung und Frühstück im River Manor Boutique Hotel

http://www.rivermanor.co.za/

 

 

Tag 3               Stellenbosch – Robertson

Sie fahren via Paarl und Worcester nach Robertson zum

Ballinderry The Robertson Guest House.

 

Der Weinbau in Südafrika hat eine lange Geschichte, die zeitlich sehr genau festgelegt ist: am 7. April 1652 betrat Jan van Riebeeck in der Tafelbuch südafrikanischen Boden und bemerkte schnell, dass sich hier aufgrund des Klimas sehr gut Weinanbau betreiben lassen kann. So kamen die ersten Rebstöcke aus Frankreich per Schiff und 1659 wurde der erste Wein gekeltert. 1679 wurde die zweite Stadt am Kap, Stellenbosch, gegründet, heute Zentrum des südafrikanischen Weinbaus. Im Jahre 1688 kamen die wegen ihres Glaubens verfolgten Hugenotten aus Frankreich nach Südafrika und brachten gute Kenntnisse über den Weinanbau mit. Sie ließen sich in Franschhoek (= französisches Eck) nieder.

 

Robertson wurde 1728 auf der Farm Over Het Roode Zand gegründet und 1852 mit Gründung der Niederländisch Reformierten Kirchen nach dem Prediger Dr. Robertson umbenannt. Das Wagenbauerhandwerk und die Straußenzucht waren die Lebensgrundlagen. Seit 1915, mit der Möglichkeit zur Bewässerung, entwickelte sich hier der Wein- Oliven- und Obstbau zu seiner heutigen Bedeutung. Es ist das zweitgrößte Anbaugebiet mit der ältesten und längsten Weinstraße in Südafrika und bildet neben der Pferdezucht, dem Handwerk und dem Tourismus die Haupteinnahmequellen für die zirka 18000 Einwohner.

Im Herzen von Robertson befindet sich das wunderschöne Boutique-Gästehaus Ballinderry. Seine Zimmer und Suiten sind individuell sowie geschmackvoll mit viel Liebe zum Detail und komfortabel ausgestattet. Genießen Sie ein köstliches Champagnerfrühstück, das Ihnen auf der sonnigen Terrasse am Pool serviert wird, oder ein hausgemachtes Fusion-Dinner. Suchen Sie sich im 2.000 m² großen tropischen Garten einen Platz zum Entspannen, verweilen Sie in der geräumigen, stilvollen Lounge oder genießen Sie die Privatsphäre in Ihrem klimatisierten Zimmer. Fünfzig Weingüter und ein 18-Loch-Golfplatz sowie eine traumhafte Landschaft befinden sich nur wenige Minuten vom Ballinderry entfernt. Eingebettet zwischen dem majestätischen Langeberg und dem Fluss Breede bildet Robertson das Tor zur Route 62 und der Garden Route.

Sie bleiben hier 3 Nächte und haben Gelegenheit, die Weinanbaugegend zu erleben.

 

+ Tag 4 + Tag 5

3 x Übernachtung und Frühstück Ballinderry The Robertson Guest House

http://www.ballinderryguesthouse.com/

 

Verkosten Sie u.a. die Weine bei Van Loveren: http://www.vanloveren.co.za/

 

Besuchen Sie auch die Weinfarm Tanagra: http://www.tanagra-wines.co.za/

 

Besuchen Sie den 20 km entfernten Ort McGregor. Hier findet am Samstag immer ein Morgenmarkt statt, es werden lokale Produkte angeboten – solange der Vorrat reicht.

Erleben Sie die angenehme Stimmung.

McGregor ist ein hübsches kleines Dorf aus dem 19. Jahrhundert, in dem die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Die zahlreichen reetgedeckten „Cape Cottages“ zwischen nostalgisch wirkenden Obst- und Gemüsegärten sind bestens gepflegt und erhalten. Ein „Ästhetik Komitee“ der Bürger wacht sorgsam darüber, dass der Charakter des Dorfes erhalten bleibt. Zahlreiche Künstler, Kunsthandwerker, Musiker, Esoteriker, alternative Heiler, Naturfreunde und ökologisch und spirituell bewusste Menschen leben heute in McGregor und tragen zur besonderen Atmosphäre dieses abgelegenen kleinen Ortes im Westkap bei.


Tag 6              Robertson – Darling

Weiter geht Ihre Fahrt Richtung Westküste nach Darling.

Tages-km: ca. 200

Fahrzeit: ca. 2 ½ Stunden

Sie fahren via Worcester und Tulbagh nach Darling zum Darling Guesthouse.

 

Tulbagh ist eines der umfassendsten Beispiele eines südafrikanischen Dorfes aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Die meisten Gebäude mussten allerdings nach einem schweren Erdbeben (Richterskala: 6,5) in den Jahre 1969 und 1970 wiederaufgebaut bzw. restauriert werden. Alleine in der Church Street stehen 32 wunderschöne Häuser im kapholländischen Stil. Diese Straße ist auch die einzige Südafrikas, deren Häuser alle unter Denkmalschutz stehen. Hier finden Sie alleine vier kleine Museen, u.a. die 1743 erbauten Oude Kerk. Im Informationszentrum, ebenfalls in der Church Street, erhalten Sie umfangreiche Auskünfte über alle Sehenswürdigkeiten in Tulbagh und hier können Sie schnuckelige Bed & Breakfast-Unterkünfte in historischen Häusern oder auf einem Weingut in der Umgebung buchen.

 

Das in Darling zentral gelegene Darling Lodge Guest House ist ein viktorianisches Landhaus mit einem Garten und einem Pool. Es befindet sich nur 100 m vom Museum von Darling entfernt. Jedes Zimmer wurde von einem anderen regionalen Künstler dekoriert. Die Zimmer verfügen über kostenfreies WLAN, Kaffee- und Teezubehör sowie ein eigenes Bad mit einer Badewanne oder einer Dusche. Einige der Zimmer verfügen über eine Terrasse sowie einen Garten und Poolblick. Das Darling Lodge Guest House bietet eine Terrasse mit Sitzgelegenheiten am Pool, eine Gemeinschaftslounge mit einem TV sowie kostenfreie Privatparkplätze. In Darling finden jährliche Veranstaltungen wie das Darling Music Experience Festival, das Wildflower Festival und Footloose in Darling statt.

Die Pension befindet sich 25 km vom West-Coast-Nationalpark und 80 km vom internationalen Flughafen Kapstadt entfernt.

Übernachtung und Frühstück Darling Guesthouse

http://www.darlinglodge.co.za/de/

 

Hier bleiben Sie 3 Nächte.

+ Tag 7 + Tag 8

 
Darling ist der ideale Ausgangspunkt die Westküste abseits der typisch touristischen Pfade für sich zu entdecken:

 

Der Namensgeber war Leutnant Charles Henry Darling, seines Zeichens Gouverneur während der britischen Verwaltung, des Landes.

Abseits seiner geschäftigen, eher gesichtslosen Mainstreet finden sich liebevoll renovierte viktorianische Häuser in einer grünen Oase von Ruhe und Bedächtigkeit.

Gepflegte blühende Gärten, nette Guest Houses, gemütliche Cafés, Kunstgalerien, Töpfereien und Antiquitäten Läden.

Prämierte Weine und herzhaftes Bier aus Darling, Pieter-Dirk Uys als „Tanie Evita“ in seinem Theater im alten Bahnhof (das dazugehörende Museum ist übrigens eine Perle für satirische Gemüter), geführte Wander- und Radtouren von Cape West Coast Biosphere Trails, Ausflüge an den Atlantik mit dem vogelreichen West Coast National Park, Spaziergänge entlang dem 17-Miles-Beach bei Yzerfontain, Whale Watching an der Küste von Juni bis November, Windsurfen und Wassersport bei Langebaan, Rad-, Motorrad- und Classic-Car-Touren durch die Winelands, Wanderungen entlang der Swartland-Vogelbeobachtungsroute, das „!Khwa ttu“ Kultur- und Ausbildungszentrum der San-Urbevölkerung, der West Coast Fossilien-Park, das Darling Music Experience Festival für klassische Musik, die Wildblumenblüte im Frühling, Kunstausstellungen, herrschaftliche Weingüter, gute Landküche, Golfplätze und vieles mehr.

 

Tipps für Darling:

  • Spazieren Sie entlang dem Darling Mystery Trail und entdecken Sie den alten Ortsteil auf einer unterhaltsamen Schatzsuche. Lösen Sie die Rätsel und finden Sie den Schatz!
  • Der Eintritt ins Museum mit Exponaten aus dem alltäglichen Leben vergangener Tage ist im Mystery Trail enthalten. Verpassen Sie nicht die Farm- und Molkerei-Ausstellung.
  • Geniessen Sie ein Glas Wein oder ein lokales Bier am Pool oder im Garten. Die umtriebigen Vögel bieten dazu beste Unterhaltung.
  • Das Abendessen wird in einem der lokalen Restaurants serviert. Ihre Gastgeber machen gerne eine Buchung für Sie.
  • The West Coast National Park ist weltweit bekannt für seine einzigartige Flora und die Vogelwelt in der Langebaan Lagune. Geniessen Sie einen Spaziergang am wilden Strand oder ein Bad in der Lagune.
  • Ein Mittagessen im Restaurant Geelbek, erbaut im kap-holländischen Stil, gehört dazu.
  • Ormonde Wine Estate mit seinen erlesenen Spitzenweinen, gekeltert aus alten Sorten, liegt in Gehdistanz zur Darling Lodge.
  • Groote Post Wine Estate brilliert mit Spitzenweinen und Sekt. Eine Empfehlung ist auch das ausgezeichnete Restaurant „Hilda’s Kitchen“.
  • Cloof Wine Estate mit erfrischenden Weinen und einer guten, einfachen Speisekarte liegt am Fuße der Darling Hills. Geniessen sie die einzigartige Aussicht in das weite Swartland.
  • Darling Cellars überrascht mit einer Vielzahl außerordentlicher Weine.
  • Earthbound Wines ist bekannt für die fair-trade Weine.
  • Buchen Sie eine geführte Rundfahrt oder einen Spaziergang und erleben Sie das Erbe der Koi und San Ureinwohner. Lassen Sie sich in die Geheimnisse der Heilpflanzen einweihen und verpassen Sie nicht die regelmäßig wechselnde Ausstellung in der Galerie.
  • Ein Lunch im !Khwa ttu Restaurant ist ein Ereignis. Sämtliche Speisen werden frisch zubereitet und die Küchen-Crew ist immer gut für eine Überraschung.

 

Tag 9     Darling – Constantia Valley

Sie fahren gen Süden bis Constantia, Kapstadt.

Constantia zählt zu den nobelsten und teuersten Stadtteilen in Kapstadt. Die Landschaft ist lieblich und ländlich, und man vergisst, dass man sich mitten in einer Großstadt befindet. Die Villen und Mansions sind von parkähnlichen Gärten umgeben, manche haben auch Pferdekoppeln und Weingärten. Auf der gut ausgeschilderten Constantia Valley Wine Route kann man die berühmten Weingüter im grünen, windgeschützten Tal von Constantia kennenlernen. Das bekannteste, Groot Constantia, wurde bereits 1685 gegründet und dem ersten Gouverneur am Kap, Simon van der Stel, als Versuchsfarm für landwirtschaftliche Produkte übereignet. Van der Stel entwickelte vor allem den Weinanbau und machte den Constantia Wein weltberühmt. Über die Jahrhunderte erlebte das Gut eine wechselvolle Geschichte, und im Jahre 1925 brannte das Herrenhaus vollständig ab. Dank kapitalkräftiger Finanzgeber konnte das kapholländische Gebäude wieder originalgetreu aufgebaut werden.

Sie wohnen im The Cellars-Hohenort.

Das The Cellars-Hohenort liegt im historischen Constantia Valley an den Hängen des Tafelbergs. Es bietet luxuriöse Zimmer mit Blick auf seinen weltbekannten Gärten und Weinberge. Zu den Einrichtungen des Hotels zählen 2 preisgekrönte Restaurants und 2 Pools. Die eleganten Zimmer im The Cellars-Hohenort sind individuell gestaltet und mit Werken südafrikanischer Künstler dekoriert. Die klimatisierten Zimmer verfügen alle über einen Sitzbereich, einen TV und einen DVD-Player. Sie können Aussicht auf den Tafelberg oder die gepflegten Gärten genießen. Das Spa Fresh Wellness zeichnet sich durch seinen ganzheitlichen Ansatz und die Ausrichtung auf Gesundheit sowie Schönheit aus. Hier stehen Ihnen ein Dampfbad und Räume für Gesichtsanwendungen und Massagen sowie für Maniküre und Pediküre zur Verfügung. Freuen Sie sich im The Cellars-Hohenort Hotel auf den Tennisplatz und auf das von Gary Player gestaltete Putting- und Chipping-Green. Spitzenkoch Peter Tempelhoff leitet die Gourmetrestaurants des Hotels. Im Greenhouse werden mit regionalen Zutaten zubereitete Gerichte mit modernen und verspielten Interpretationen serviert. Im The Conservatory, das rund um eine riesige, 300 Jahre alte Eiche gebaut wurde, können Sie eine Auswahl traditioneller Gerichte genießen. Vom Botanischen Garten Kirstenbosch trennen Sie etwa 4 km und das Zentrum von Kapstadt erreichen Sie nach 15 Minuten mit dem Auto.

 

Hier bleiben Sie ebenfalls 3 Nächte.

+ Tag 10 + Tag 11

3 x Übernachtung und Frühstück The Cellars-Hohenort

https://www.thecellars-hohenorthotel.com/

 

 

Tag 12                        Constantia – Kapstadt/Camps Bay

Ihre letzte Station in Südafrika ist das The Bay Hotel in Camps Bay.

Auch hier bleiben Sie 3 Nächte.

+ Tag 13 + Tag 14

 

Lage: Camps Bay, gegenüber der Strandpromenade, am breiten Strand der Bucht. Camps Bay ist Treffpunkt der Kapstädter „In“-Szene und macht die Beachroad zum exklusiven Laufsteg. Intern. Flughafen Kapstadt: ca. 30 km.

Hotel: lässige Eleganz und mediterraner Flair. Zwei Restaurants, Bar, 4 Swimmingpools mit Terrasse, Parken (ca. ZAR 80/Tag) Lifestyle pur in toller Kulisse!

Zimmer: 78

Mountain View: Eingangsbereich, Bad/WC, sep. Dusche, Föhn, Telefon, TV, iPod-Docking Station, Safe, Minibar, Kaffee-/Teezubereiter, kl. Sitzecke, Klimaanlage. Blick auf die Zwölf Apostel Bergkette.

3 x Übernachtung und Frühstück im The Bay Hotel

https://thebayhotel.com/

 

Diese Unterkunft ist 1 Gehminute vom Strand entfernt. In Camps Bay bietet Ihnen dieses luxuriöse Strandhotel 4 Außenpools und Blick auf den Atlantik und die Bergkette Zwölf Apostel. Sie wohnen in geräumigen Zimmern, 10 Fahrminuten vom Stadtzentrum von Kapstadt entfernt. Die modernen Zimmer im The Bay Hotel sind mit Sat-TV ausgestattet. Einige Zimmer verfügen über einen geräumigen Wohnbereich und einen eigenen Balkon mit einer Whirlpool-Badewanne und Meerblick. Morgens wird Ihnen im Hotel ein englisches Frühstück serviert. Der Sandy B Private Beach Club verfügt über eine Sonnenterrasse und serviert eine große Auswahl an exotischen Getränken. Sie können eine Massage in Ihrem Zimmer genießen oder sich im Wellnesscenter mit einer Schönheitsanwendung verwöhnen lassen. Das Hotel bietet darüber hinaus ein Fitnesscenter mit Freihanteln sowie einen Tennisclub mit 5 Außenplätzen. Das Bay Hotel befindet sich 4 km von der Seilbahn auf den Tafelberg und nur 9 km von der V&A Waterfront entfernt.

Tag 15                  Kapstadt – Dubai

Sie fahren zum Flughafen Kapstadt, geben den Mietwagen ab und fliegen mit Emirates um 13:25 nach Dubai (Landung um 01:05 am 07.03.18).

 

Tag 16                  Dubai

Sie landen um 01:05 in Dubai, werden erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht.

Adschman (manchmal auch Ajman, Adjman, Ujmân und anders geschrieben) ist die Hauptstadt des Emirats Adschman, des flächenmäßig kleinsten der sieben Emirate, die zusammen die Vereinigten Arabischen Emirate bilden. Adschman liegt nur rund 22 Kilometer nordöstlich von Dubai.

Ajman ist das Kleinste unter den sieben Emiraten. Durch seine Lage direkt am Persischen Golf finden Sie hier endlose unberührte Strände, die Sie mit ihrem weißen Sand, dem strahlend blauen Meer und den luxuriösen Strandbars während des Badeurlaubs in ihrem Bann ziehen werden. Die berühmte Arabian Gulf Street eignet sich hervorragend, um abends nach dem Flanieren entlang des Dau-Hafens einen kühlen Cocktail zu genießen.

 

Sie wohnen 5 Nächte im Ajman Saray:

Die Ankunftsnacht (da Sie mitten in der Nacht ankommen)

+ Tag 17 / 18 / 19

 

5 x Übernachtung Ajman Saray im Deluxe Sea View Room mit Halbpension

http://www.ajmansaray.com/


Arabische Stilelemente treffen auf modernes Design: das Ajman Saray, A Luxury Collection Resort befindet sich im Emirat Ajman und verspricht eine entspannte Atmosphäre. Lassen Sie hier – fernab vom Alltag – die Seele baumeln.

Lage: Direkt an einem feinen, privaten Sandstrand an der Westküste der Vereinigten Arabischen Emirate, im Emirat Ajman gelegen. Täglich Hotelbus nach Dubai. Zielflughafen: Dubai, ca. 25 km.

Das im Frühjahr 2014 eröffnete Luxury Collection Hotel versprüht durch seine Kombination aus arabischen Stilelementen, modernem Design und individuellem Charme eine warme Atmosphäre. Eine Auswahl an Restaurants und Bars verwöhnt Sie mit verschiedensten kulinarischen Köstlichkeiten. Genießen Sie z. B. mediterrane Küche im Restaurant „Vista“ oder arabische Spezialitäten im Restaurant „Mejhana“. Im „Safi Seafood Restaurant and Bar“ werden Ihnen frischer Fisch und Meeresfrüchte serviert und im „Bab Al Bahar – Beach Bar and Grill“ erwarten Sie verschiedene Grillgerichte. Die „Al Shorfa Lobby Lounge“ und die „Escape Equestrian Lounge“ bieten zudem einen schönen Rahmen für eine kühle Erfrischung sowie verschiedene kleine Snacks. In der schön angelegten Gartenanlage sorgt ein Swimmingpool für Entspannung. Für die kleinen Gäste des Hotels gibt es zudem einen separaten Kinderpool. Am Strand stehen Strandliegen und Sonnenschirme für Sie bereit.

 

Zu den weiteren Annehmlichkeiten des Hotels gehört ein Spa, der mit 17 Behandlungsräumen, einer Sauna und einer großen Auswahl an Massagen und Anwendungen (gegen Gebühr) für erholsame Momente sorgt. Abgerundet wird das vielfältige Angebot des Hotels durch einen Kinderklub (4 bis 12 Jahre) sowie WLAN im gesamten Resort.

Zimmeranzahl 205

 

Deluxe Creek View: ca. 39-44 qm, elegant und im arabischen Stil mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Dunkle Holztöne werden dabei gekonnt mit hellen Farbakzenten kombiniert. Ausgestattet mit Bad/WC, separater Dusche, Föhn, Bademantel, Hausschuhen, TV, iPod® Dockingstation, Telefon, WLAN, Klimaanlage, Kaffee- und Teezubereiter, Minibar, Safe, Balkon und Blick auf den Creek und die Stadt.

Deluxe Sea View: ca. 39 qm, ausgestattet wie Deluxe Creek View, jedoch mit Blick auf das Meer.

Al Dana Suite: ca. 80 qm, ausgestattet wie Deluxe Creek View mit separatem Wohn- und Schlafzimmer, großem Bad sowie Blick auf das Meer oder die Stadt.

Verpflegung

reichhaltiges Frühstücksbuffet inklusive. Bei gebuchter Halbpension Abendessen in Buffetform im Restaurant „Vista“ inklusive. Bei gebuchter Vollpension Mittag- und Abendessen in Buffetform im Restaurant „Vista“ inklusive. Bei gebuchter All inclusive Leistung Frühstück, Mittag- und Abendessen inklusive.

Sport

Inklusive: Fitness-Center, 1 Squash-Platz.

Gegen Gebühr: diverse Wassersportarten, Fitness-Kurse.

 

More inclusive

Täglich Mineralwasser auf dem Zimmer

Zuschlag für All inclusive: auf Anfrage

 

Tag 20             Dubai – Hamburg

Sie werden zum Flughafen Dubai gebracht und fliegen mit Emirates nach Deutschland.

 

 

Reisepreis* pro Person im Doppelzimmer:                        Euro 4.989,-

* Zzgl. Mietwagen

 

Eingeschlossen sind

  • Die genannten Flüge in der Business Class
  • Flughafen-/ Luftsicherheitsgebühren: Euro 764,-
  • 18 Übernachtungen im Doppelzimmer
  • 18 x Frühstück, 4 x Abendessen
  • Flughafentransfers Dubai
  • der Reisesicherungsschein

 

Nicht eingeschlossen sind:

  • Mietwagen
  • Öl- und Benzinkosten für den Mietwagen
  • Visagebühren
  • Eintrittsgelder
  • Conservation Fees für Nationalparks
  • vorgeschlagene Ausflüge
  • zusätzlich gewünschte Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Getränke, Gepäckträgergebühren
  • persönliche Versicherungen (Reiserücktritt, Krankenversicherung etc.)
  • alle weiteren Ausgaben persönlicher Art

 

Dieses Angebot versteht sich vorbehaltlich:

  • Teilnahme von 2 Personen wie genannt
  • Buchbarkeit der Leistungen bei Buchungszusage
  • Preisänderungen der Leistungsträger

 

Flugplan-, Hotel-, Programm- und Preisänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

 

Bitte beachten Sie, dass in der Angebotsphase die Verfügbarkeit der Unterkünfte und Fahrzeuge nicht geprüft werden kann. Daher kann es zum Zeitpunkt der Buchung vorkommen, dass einzelne Unterkünfte ausgebucht sind. In solchen Fällen setzen wir alles daran, gleichwertige Unterkünfte/Fahrzeuge mit ähnlichen Preisen buchen zu können. Zwischenzeitlich erhalten Sie Informationen über den Buchungsstand. Wenn alle Buchungen bestätigt sind, wird der Reisepreis entsprechend angepasst und Ihnen zugeschickt.

 

Die angegebenen Internetlinks dienen lediglich der bildhaften Darstellung der vorgeschlagenen Unterkünfte.

Bitte beachten Sie, dass die Mietwagen nicht standardmäßig mit Verbandskästen ausgestattet sind. Am besten sollte eine eigene, mit allem Nötigen ausgerüstete Reiseapotheke mitgebracht werden.

Zahlungsbedingungen: 20% des Reisepreises nach Rechnungserhalt, Restzahlung bis 30 Tage vor Reiseantritt. Zahlung in bar oder Überweisung auf unser Konto. Kreditkartenzahlung nach Absprache und mit 1 – 2% Gebühr.

 

Die Flugscheine sind zahlbar sofort nach Buchungszusage:

z.B. Eur 2.280,- pro Person

 

Wir empfehlen eine Reiserücktrittskostenversicherung.

Informationsmaterial, auch über Komplettschutzversicherungen, folgt mit der  Buchungsbestätigung.

 

Reisende sollten sich über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen rechtzeitig informieren; ggf. sollte ärztlicher Rat eingeholt werden. Auf allgemeine Informationen, insbesondere bei den Gesundheitsämtern, reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, wird verwiesen.

 

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen der TOUCAN Reisen GmbH.

Hamburg, 06.10.2017 / mb

Diese Informationen wurde nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt von

TOUCAN Reisen GmbH

Grillparzerstr. 47 · 22085 Hamburg
Deutschland

Tel. +49 (40) 2274 8184

web: http://toucan.reisen