Beste Gründe für eine Reise nach Costa Rica

Beste Gründe für eine Reise nach Costa Rica

Erfreulicherweise ist die Lage in Costa Rica aktuell sehr gut. Die insgesamt günstigen Rahmenbedingungen sorgen dafür, dass Reisende sich sicher fühlen und unbeschwert die herrliche Natur genießen können. Das Land hat umfassende Hygieneprotokolle umgesetzt, das Gesundheitssystem ist sehr solide und das ganzjährig milde Klima lässt zu, sich überwiegend im Freien aufzuhalten. Nach der langen Corona-Isolation und der vielen Zeit daheim sehnen sich die Menschen nach Natur und Outdoor-Erlebnissen. Costa Rica ist hier bestens aufgestellt, und bietet mit allein 29 Nationalparks, vielen weiteren Naturschutzgebieten und einer unglaublichen Vielfalt an Abenteuer- und Outdoor Angeboten entspannte Auszeiten in traumhafter, vielfältiger Natur fernab des Massentourismus.

Auch die Entspannung kommt in Costa Rica nicht zu kurz und Wellness definiert sich hier ganz neu: Costa Rica lädt ein zu authentischen Naturerlebnissen mit allen Sinnen. Urlauber kommen zur Ruhe in tiefgrünen Regenwäldern, stillen Tälern und an endlosen menschenleeren Tropenstränden und entspannen bei einem Bad in heißen Thermalquellen am Fuße eines Vulkans inmitten tropischer Vegetation. Oder wie wäre es mit einer Yogastunde in traumhafter Natur und einem Abendessen im Baumhaus eines riesigen Tropenbaums? Einzigartige Unterkünfte mit Blick auf Vulkane, Seen, Flüsse, Urwald oder Meer in atemberaubender Umgebung lassen den Erholungsurlaub in Costa Rica bereits bei der Übernachtung beginnen.

Die Erfahrung der letzten Wochen hat gezeigt, dass die Besucher, die in Costa Rica sind, einfach nur begeistert sind und sich sehr sicher fühlen.  Seit Oktober haben zahlreiche Reiseveranstalter und Journalisten das Land bereist, ein Teil von ihnen hat während des Aufenthalts beschlossen, für unbestimmte Zeit dort zu bleiben und ihr tropisches Home-Office in Costa Rica zwischen Vulkanen, Regenwald und tropischen Traumstränden an Pazifik und Karibikküste einzurichten. Exotische Tierwelt inklusive!

Gute Infrastruktur für PCR Teststationen in Costa Rica

Einige Länder, wie z.B. seit kurzem die Schweiz für alle Einreisen ab dem 8. Februar, verlangen einen negativen PCR-Rest für ihre Reiserückkehrer. Costa Rica verfügt über ein sehr gutes und fortschrittliches Gesundheitssystem und hat sich bisher in der Pandemie gut organisiert. Durch ein weites Netz an privaten Laboren können PCR-Tests mit Testresultaten innerhalb von 48 Stunden angeboten werden. Die Tests kosten in den Laboren zwischen 80-100 USD pro Person, in entlegenen Gebieten bis zu USD 150. Einige Hotels bietet Hauslieferungen an, allerdings zu stark erhöhten Preisen von 200-300 USD pro Person.

Costa Rica – Vorreiter im Ökotourismus

Costa Rica beweist aktuell erneut, dass nachhaltiger Tourismus hier großgeschrieben wird: das Costa Rica Tourism Board hat zusammen mit dem nationalen Fond zur Finanzierung der Forstwirtschaft (FONOFIFA) ein Projekt ins Leben gerufen, bei dem Touristen einen Ausgleich für den C02 Fußabdruck ihrer Urlaubsreise schaffen können. Die Emissionen ihrer kompletten Reise (Flug, Mietwagen, etc.) können Besucher auf einer eigens eingerichteten Website des Fonds berechnen und ihren CO2-Ausgleich direkt an die Organisation zahlen. Mit den Einnahmen aus dem Programm werden unter anderem Baumpflanzungen und der Schutz von Wassereinzugsgebieten finanziert.

 

Weitere Informationen bei TOUCAN Reisen, Tel: 040-2274 81 84

 

Quelle: Essential Costa Rica, 6.2.21

Diese Informationen wurde nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt von

TOUCAN Reisen GmbH

Grillparzerstr. 47 · 22085 Hamburg
Deutschland

Tel. +49 (40) 2274 8184

web: http://toucan.reisen