Südafrika Rundreise mit Flair SKR, 17 Tage

Südafrika Rundreise mit Flair SKR, 17 Tage

Südafrika Rundreise mit Flair SKR, 17 Tage

Erleben Sie auf Ihrer 17-tägigen Reise die Höhepunkte Südafrikas in stilvollen Unterkünften. Neben der landschaftlichen Vielfalt an der Panoramaroute und der Gardenroute sowie der artenreichen Tierwelt mit den „Big Five“ im Krüger-Nationalpark und in einem privaten Game-Reservat, lernen Sie die Kapweinregion und die Metropole Kapstadt kennen. Die warmherzige Gastfreundschaft wird Sie begeistern und in Ihren Bann ziehen!

Höhepunkte

  • schönes Naturreservat St. Francis Bay
  • Safaris im Krüger-Nationalpark & im privaten Game-Reservat
  • facettenreiche Metropole Kapstadt
  • atemberaubende Momente auf der Panoramaroute

Das Besondere bei SKR

  • Übernachtung in komfortablen und exklusiven Unterkünften
  • Weinverkostung auf einem Weingut in Stellenbosch
  • Programmpunkte entsprechend der Saison: Von Dezember bis Juli Besuch der Straußenfarmen in Swellendam; von August bis November Walsaison in Hermanus
  • Besuch der bekannten Cango Caves

  • Anreise
    Flug nach Johannesburg

    Heute beginnt Ihre Reise und Sie fliegen nach Südafrika.

  • Pretoria
    Stadtrundgang

    Willkommen in Südafrika! Ihre Reiseleitung erwartet Sie in Johannesburg, welche in der Sprache der Bantu „Stadt des Goldes“ genannt wird. Umgeben vom größten Goldvorkommen der Welt liegt Johannesburg weder an einem Meer, noch an einem See oder Fluss und hat trotzdem eine enorme Größe angenommen. Ihre Reiseleitung bringt Sie aus dem hektischen Johannesburg hinaus in die nahegelegene Exekutivhauptstadt, Pretoria, wo sich Ihre Unterkunft befindet. Bei einem gemeinsamen Stadtrundgang erfahren Sie mehr über die spannende Geschichte Pretorias und besuchen auch das Mandela Denkmal. Das Herz der Stadt bildet der Church Square, wo einst die erste Kirche entstand, um welche herum sich die Stadt entwickelte. Hier gibt es mehrere Sehenswürdigkeiten zu bewundern, so zum Beispiel den Palace of Justice, in welchem der berühmte Rivonia-Prozess mit Nelson Mandela als einem der Angeklagten ausgetragen wurde. Zwischen September und Oktober verzaubert die Stadt Sie mit einem violetten Blütenmeer, bestehend aus unzähligen Jarcanda-Bäumen.
    1 Nacht in Pretoria. (F/A)

    (Fahrtstrecke: ca. 85 km)

    • Pretoria – Krüger-Nationalpark
      Tierbeobachtungen im Nationalpark

      Bereits am Morgen machen Sie sich auf den Weg in die Nähe des weltberühmten Krüger Nationalparks. Das riesige Gebiet, welches mit der Größe Israels oder Sloweniens vergleichbar ist, beherbergt eine beachtliche Artenvielfalt, so auch unter anderem die berüchtigten „Big Five“: Leopard, Elefant, Spitzmaulnashorn, Löwe und Büffel. Freuen Sie sich in einem Private Game Reservat auf eine Pirschfahrt durch das Tierreich Südafrikas und treffen Sie mit etwas Glück auf große Zebra- und Antilopenherden. Lassen Sie einen aufregenden Tag mit vielen Eindrücken gemütlich auf der Terrasse Ihrer Lodge ausklingen.
      2 Nächte in der Nähe des Krüger-Nationalparks. (F/A)

      (Fahrtstrecke: ca. 450 km)

    • Krüger-Nationalpark
      Safari

      Haben Sie gestern noch nicht genügend Tiere gesehen oder können einfach nicht genug von der atemberaubenden Artenvielfalt der Umgebung des Krüger Nationalparks bekommen? Heute warten zwei weitere Safaris auf Sie, am Vor- und auch am Nachmittag, so bietet sich Ihnen die Möglichkeit eine Gruppe Löwen oder vielleicht sogar eine Elefantenherde an einem Wasserloch zu beobachten. Werfen Sie auf jeden Fall auch einen Blick in Bäume. Dort sitzen oft Leoparden und beobachten das Geschehen von oben. Ihr Ranger beantwortet Ihnen gerne Ihre Fragen über die Flora und Fauna Südafrikas. (F/M/A)

    • Krüger-Nationalpark – Hayzyview
      Panoramaroute • Blyde River Canyon • Three Rondavels

      Heute erwartet Sie die traumhafte Panoramaroute entlang der westlichen Drakensberge in Richtung Hayzyview. Freuen Sie sich auf zahlreiche Wasserfälle entlang der Strecke und besondere Felsformationen, wie die Bourke’s Luck Potholes. Der Blyde River Canyon, welcher sich über knapp 30 Kilometer erstreckt, wurde durch die beiden Flüsse Blyde und Ohrigstad River geformt. Eine Aussichtsplattform bietet einen beeindrucken Ausblick über den Canyon und die ihn überragenden Three Rondavels. 1 Nacht in Hayzyview. (F/A)

      (Fahrtstrecke: ca. 100 km)

    • Hayzyview – St. Francis Bay
      Flug nach St. Francis Bay • Freizeit an der Küste

      Sie verlassen das Landesinnere und fliegen an die südliche Ostküste nach Port Elizabeth, von wo aus Sie in das gemütliche Örtchen St. Francis weiterfahren, welches bekannt für die dort möglichen Wasseraktivitäten ist. Strandurlaubsatmosphäre wird durch die hübschen weißen Häuser mit ihren reetgedeckten Dächern gestärkt. Genießen Sie den restlichen Tag am Strand oder entspannen Sie in Ihrer Unterkunft. Ihre Reiseleitung gibt Ihnen gerne Tipps für Ihre Freizeit und das Abendessen. 2 Nächte in St. Francis Bay. (F)

      (Fahrtstrecke: ca. 550 km)

    • St. Francis Bay
      Freizeit • Spaziergang durch das Hafenviertel • Wanderung durch ein Naturreservat

      Spazieren Sie durch St. Francis Bay bis zu dem markanten, alten Leuchtturm am Cape St. Francis oder lassen Sie sich von Ihrer Reiseleitung bei einer Wanderung durch das Naturreservat die örtliche Fauna und Flora zeigen. Von hier aus lassen sich die eindrucksvollen Brandungswellen beobachten. Halten Sie am Meer nach Walen Ausschau! Von Mai bis Oktober durchqueren hunderte Wale das Meer von St. Francis. Die einzigartige Architektur der Häuser und des Hafenviertels machen den Ort zu einer Perle an der Ostküste Südafrikas. Am Abend entscheiden Sie individuell was Sie Essen möchten. Wie wäre es zum Beispiel mit frischem Fisch oder einer anderen südafrikanischen Spezialität? (F)

    • St. Francis Bay – Knysna
      Tsitsikamma-Nationalpark

      Der Tsitsikamma Nationalpark ist seit einigen Jahren ein Teil des berühmten Garden Route Nationalparks und mit Sicherheit einer der schönsten. Atemberaubende Landschaften warten hier auf Sie: beeindruckende Küstenabschnitte, sanft plätschernde Wasserfälle und satte grüne Täler. Eine kurze Wanderung führt Sie zur Mündung des Storms Rivers, wo die erst grünen Hänge der Steilklippe felsig auf das blaue Nass treffen und einen der beliebtesten Ausflugsziele im Park bilden. Hier spazieren Sie über die berühmte Hängebrücke, welche quer über die Schlucht führt. Weiter entlang der Garden Route geht es in Richtung Knysna.
      2 Nächte in Knysna. (F)

      (Fahrtstrecke: ca. 210 km)

    • Knysna
      Featherbed Naturreservat

      Heute unternehmen Sie einen unvergesslichen Bootsausflug in das Featherbed Nature Reserve. Hier treffen mehrere Süßwasserflüsse aus dem umliegenden Outeniqua Gebirge auf das Meerwasser des Indischen Ozeans. Zum Schutz der Natur wird nur eine begrenzte Anzahl an Besuchern in das Reservat gelassen und ermöglicht es Ihnen so die einzigartige Landschaft von ihrer ganz natürlichen Seite zu beobachten. Erkunden Sie im Anschluss die bekannten Western Heads von Knysna – hohe Sandsteinklippen, die direkt ins blaue Meer hineinfallen. Lassen Sie sich von der schönen Aussicht beeindrucken und packen Sie Ihre Kamera ein, um den beeindruckenden Ort für später einzufangen. Danach wandern Sie entlang einer der zahlreichen Wanderrouten zurück und genießen Ihr Mittagessen in der malerischen Umgebung. Lassen Sie den Abend bei einem kühlen Getränk in Ihrer Unterkunft ausklingen. (F/M)

    • Knysna – Oudtshoorn
      Fahrt durch die Halbwüste Klein Karoo • Cango Caves

      Der Weg führt Sie heute in die Halbwüste „Kleine Karoo“, welche vom großen Tourismus bisher verschont geblieben ist und das, obwohl sie direkt in der Nähe der beliebten Garden Route liegt. Die „Kleine Karoo“ ist der Karoo Wüste vorgelagert, welche rund ein Drittel Südafrikas bedeckt und kennzeichnet sich durch eine schroffe, ockerfarbene Landschaft und vereinzelten Sträucher – so lernen Sie heute eine ganz andere Seite Südafrikas kennen. In der „Kleinen Karoo“ liegt das Dorf Oudtshoorn, wo sich einige große Straußenfarmen angesiedelt haben. Hier besuchen Sie die in der Umgebung liegenden Cango Caves – Tropfsteinhöhlen, die weltweit zu den größten und imposantesten ihrer Art gehören. Entdecken Sie das verwinkelte Höhlensystem und genießen Sie die angenehm kühle Temperatur auf ihrer, von der südafrikanischen Sonne verwöhnten, Haut. Am Abend können Sie in Ihrer hübsch gelegenen Unterkunft entspannen und einen interessanten Tag Revue passieren lassen. (F/A)

      (Fahrtstrecke: ca. 155 km)

    • Oudtshoorn – Swellendam
      Besichtigung einer Farm • Stadtrundgang in Swellendam

      Heute lernen Sie auf einer der zahlreichen Straußenfarmen um Oudtshoorn, die größten Vögel der Welt kennen. Das flugunfähige Tier kann Höchstzeiten von bis zu 70 Kilometer die Stunde zurücklegen und ist somit nicht nur der größte, sondern auch der schnellste Laufvogel der Welt. Je nach Jahreszeit brechen Sie auf in Richtung Hermanus (August bis November) oder Swellendarm (Dezember bis Juli). Dadurch sind die Aktivitäten vor Ort perfekt auf die Saison abgestimmt. Das idyllisch an der Küste gelegene Hermanus, welches Sie von August bis November besuchen, ist ein beliebter Badeort. Wale lassen sich mit etwas Glück schon bei einer Küstenwanderung entdecken, wahlweise unternehmen Sie eine Bootstour, um die Tiere von ganz nah zu erleben (optional). Das 1743 gegründete Swellendam, welches von Dezember bis Juli auf Ihrem Programm steht, zählt zu den ältesten Städten Südafrikas und hat auch heute noch eine Vielzahl an gregorianischen, viktorianischen und insbesondere kapholländischen Bauwerken aufzuweisen. Schlendern Sie durch den hübschen Stadtkern, der zu den Füßen des Langeberg Gebirges liegt und erfahren Sie mehr über die Geschichte Südafrikas. 1 Nacht dort. (F)

      (Fahrtstrecke: ca. 250km)

    • Swellendam – Stellenbosch
      Weinverkostung

      Der drei Flüsse in der Region machen die Täler um Sie herum fruchtbar und die ideale Sonneneinstrahlung tut ihr Übriges dazu, die Region um Stellenbosch zu einer der besten Weinanbaugebiete Südafrikas zu erheben. Die Gebäude der berühmten Winzereien entlang der Weinroute sind zumeist im kapholländischen Stil erbaut, welcher sich typischerweise durch symmetrische weiße Häuser mit kunstvoll verzierten Giebeln über dem mittig-liegenden Haupteingang auszeichnet. Auf einem Weingut haben Sie, nach einem Stadtrundgang in Stellenbosch, die Möglichkeit die vorzüglichen, regionalen Weine zu probieren. So schmeckt das südwestliche Südafrika. 1 Nacht in Stellenbosch. (F)

      (Fahrtstrecke: ca. 220 km)

    • Stellenbosch – Kapstadt
      Malay-Viertel • V&A Waterfront • Tafelberg

      Heute führt Sie der Weg nach Kapstadt, der multikulturellen Metropole direkt am Meer, die als eine der schönsten Städte der Welt gilt – und das zurecht. Umgeben von den Bergen Signal Hill, Lion’s Head, dem berühmten Tafelberg und dem Devils Peak wird die Millionenstadt häufig auch als City Bowl bezeichnet, was von oben betrachtet als recht treffender Name erscheint. Die Hafenstadt hat eine interessante Geschichte aufzuweisen, über welche Sie auf einer Stadtbesichtigung mehr erfahren werden. Sie besuchen heute unter anderem die Victoria und Alfred Waterfront, benannt nach der britischen Königin Victoria und ihrem Sohn und Thronfolger. Zusammen mit privaten Investoren und der Hafenbehörde begann die Stadtverwaltung Kapstadts bereits vor fast 30 Jahren mit der Renovierung des Hafengebiets. Heute sind die beiden historischen Hafenbecken daher ein beliebtes Ausflugsziel und weisen eine Vielzahl an Geschäften und Restaurants auf. Entdecken Sie die hübschen, bunten Häuser im Kap Malay Viertel, auch Bo-Kaap genannt und entdecken Sie den Greenmarket Square. Letzterer wird seit seiner Entstehung gegen Ende des 17. Jahrhunderts als Marktplatz genutzt und hier findet man auch montags bis freitags einen bunten Trödel- und Kunsthandwerksmarkt. Anschließend bringt eine Seilbahn Sie auf den Tafelberg (wetterabhängig), von wo aus Sie ein atemberaubender Ausblick zu allen Seiten erwartet. (F)

      (Fahrtstrecke: ca. 80 km)

    • Kapstadt
      Kap der Guten Hoffnung

      Über die atemberaubende Küstenstraße Chapman’s Peak führt der Weg Sie zum Kap der guten Hoffnung. Dicht am steil abfallenden Felsen und kaum 150 Meter über dem Wasser bildet die Fahrt über den Chapman’s Peak schon einen eigenen landschaftlichen Höhepunkt mit grandiosen Aussichten entlang des Weges. Das Kap der Guten Hoffnung bildet den südwestlichsten Punkt Südafrikas und ist heute von einem Natur Reservat umgeben. Hier lassen sich mit etwas Glück Springböcke und Strauße entdecken, mit hoher Wahrscheinlichkeit treffen Sie auf freche Paviane am Parkplatz. Genießen Sie den beeindruckenden Ausblick auf die schroffen Steilwände, bevor Sie sich auf den Weg zurück nach Kapstadt machen. Vorher gilt es jedoch Bekanntschaft mit einer über 2000 Individuen starken Pinguin Kolonie zu schließen, die sich am Boulders Beach, nahe des Kaps, angesiedelt hat. Lassen Sie den Tag in einem lokalen Restaurant ausklingen und kommen Sie in den Genuss regionaler Unterhaltung. (F/A)

      (Fahrtstrecke: ca. 230 km)

    • Kapstadt
      Freizeit

      Ihr letzter Tag in Südafrika ist angebrochen, nutzen Sie ihn, um Kapstadt noch einmal auf eigene Faust zu erkunden. Wandern Sie doch bei gutem Wetter auf einem der 300 ausgeschilderten Wanderwege in Richtung Tafelberg oder setzen Sie sich mehr mit Geschichte Kapstadts und der Zeit der Apartheid im Distrikt Six und dem dazu gehörigen Museum auseinander. Hier wurde 1966 eine einst multikulturelle Gegend zu einem Gebiet für „Whites only“ ernannt und ein großer Teil der Bevölkerung wurde in die Townships umgesiedelt. Zurück in Ihrer Unterkunft können Sie noch einmal am Pool entspannen und an all die schönen Momente Ihrer Südafrikareise zurückdenken. (F)

    • Abreise
      Flug nach Hause

      Nach einer ereignisreichen Zeit verabschieden Sie sich von Südafrika. Auf Ihrem Rückflug können Sie Ihre Erlebnisse Revue passieren lassen.

      (Fahrtstrecke: ca. 30 km)

    • Ankunft

      Heute reisen Sie zurück in Ihr Heimatland und verlassen das schöne Südafrika mit vielen gesammelten Eindrücken. (F)

      Für weitere Informationen rufen Sie uns bitte in Hamburg an: 040-22748185

Diese Informationen wurde nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt von

TOUCAN Reisen GmbH

Grillparzerstr. 47 · 22085 Hamburg
Deutschland

Tel. +49 (40) 2274 8184

web: http://toucan.reisen