13 Tage in Namibia für Selbstfahrer

13 Tage in Namibia für Selbstfahrer

Reiseidee Namibia – 13 Nächte vor Ort

 

Einreisebestimmungen Namibia:

Ein Visum für touristische Zwecke wird bei Einreise gebührenfrei an den Grenzstationen erteilt. Bitte denken Sie daran, dass Ihr Reisepass noch 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein muss und darüber hinaus 4 freie, nebeneinanderliegende Seiten im Pass vorhanden sein müssen.

Verlängerte Reisepässe sind nicht anerkannt.

Kurzfristige Änderungen der Bestimmungen können nicht ausgeschlossen werden.

 

Weitere Informationen: auswaertiges-amt.de.

 

Bitte nehmen Sie auch den Internationalen Führerschein mit (ausgestellt auf den Namen des angegebenen Fahrers) sowie eine Kreditkarte.

 

Lodge / CampLeistungen
Ankunft am HK International Airport
Übernahme des Mietwagens
Casa PiccoloFrühstück
Sossusvlei Desert CampAbendessen & Frühstück
Sossusvlei Desert CampAbendessen & Frühstück
Ababis GuestfarmAbendessen & Frühstück
Meike’s GästehausFrühstück
Meike’s GästehausFrühstück
Erongo Wilderness LodgeAbendessen & Frühstück
Palmwag LodgeAbendessen & Frühstück
Palmwag LodgeAbendessen & Frühstück
Okaukuejo Rest CampFrühstück
Rhino Levy
Etosha Aoba Onguma LodgeAbendessen & Frühstück
Rhino Levy
Etosha Aoba Onguma LodgeAbendessen & Frühstück
OndekarembaAbendessen & Frühstück
Abgabe des Mietwagens am  Airport

 

 

Tag 1

Ankunft am HK International Airport um 13:35

Übernahme des Mietwagens (separat) & Weiterfahrt in die Landeshauptstadt.

Übernachtung:  Casa Piccolo (Standardzimmer) – Mahlzeiten:  Frühstück

http://www.casa-piccolo.com/main.html

 

Die Pension Casa Piccolo befindet sich im Stadtteil Klein Windhoek und bietet Unterkunft in großzügigen und geschmackvoll eingerichteten en-suite Zimmern.  Alle Zimmer sind mit einer Klimaanlage, einem Safe, einer Minibar, einer Kaffee- und Teestation, TV und Telefon mit Direktdurchwahl ausgestattet. Zur Erfrischung an heißen Tagen steht für Sie ein Swimmingpool bereit.

 

In der Pension Casa Piccolo erwarten Sie ein reichhaltiges Frühstück, sowie ein freundlicher und persönlicher Service.  Nach Bedarf steht Ihnen auch ein Wäschereiservice zur Verfügung.  Von der Pension aus sind es nur wenige Minuten Fahrt in die Innenstadt Windhoeks.

 

Windhoek ist die größte Stadt in Namibia und zugleich die Hauptstadt des Landes.  Das schmucke Städtchen liegt auf 1650 m Höhe, malerisch in einem Talkessel, gesäumt von den Erosbergen im Norden und den Auasbergen im Süden.  Nach Westen hin erstreckt sich das Khomas Hochland in Richtung Namib und Küste.  Der Baustil entspricht dem moderner Städte.  Daneben findet man zahlreiche wilhelminische Bauwerke aus der deutschen Kolonialzeit.

 

Der Einfluss der deutschen Sprache und Kultur ist auf Grund der kolonialen Vergangenheit in vielen Bereichen sichtbar. Es gibt deutsche Restaurants in Windhoek, deutsches Brot, Wurst, Bier und sogar deutschen Karneval. Fast überall kann man sich auf Deutsch verständigen, wenngleich die offizielle Landessprache in Namibia Englisch ist.

 

Das Stadtzentrum Windhoeks liegt auf beiden Seiten der Independence Avenue. Sehenswert sind der „Tintenpalast“, Namibia’s Parlamentsgebäude, die Christuskirche der lutherischen Gemeinde aus dem Jahre 1896 und die „Alte Feste“ (nur von außen), Hauptquartier der Schutztruppe und heute das Nationalmuseum (geschlossen).

 

Tag 2 + 3

Frühstück im Casa Piccolo & Weiterfahrt nach Sesriem.

Abendessen in der Sossusvlei Lodge (Getränke nicht inkludiert).

Tag 3: Frühstück in der Sossusvlei Lodge.

Tag 3 Abendessen in der Sossusvlei Lodge (Getränke nicht inkludiert).

2 x Übernachtung:  Sossusvlei Desert Camp – Mahlzeiten:  Abendessen & Frühstück

http://www.sossusvleilodge.com/

https://www.desertcamp.com/

 

Ihr heutiges Ziel ist die Wüste und das Desert Camp, welches in der Nähe des Sossusvlei liegt und ausgezeichnete Möglichkeiten bietet die älteste Wüste der Welt, die Namib, zu erkunden.

 

Jede Twin-Bett-Einheit verfügt über ein geräumiges Schlafzimmer mit Klimaanlage, Platz für Koffer, Regale, Platz zum Aufhängen und einen elektronischen Safe.  Eine ausziehbare Schlafcouch bietet Platz für zwei kleine Kinder (unter 12 Jahren), wenn sie mit zwei voll zahlenden Erwachsenen geteilt werden.  Das en-suite Badezimmer ist mit einer geräumigen begehbaren Dusche, Toilette und Waschbecken mit Waschtisch ausgestattet.  Die Terrasse verfügt über einen einzigartigen Grillplatz mit spektakulärer Aussicht auf die weite Wüstenebene, eine ausgestattete Küchenzeile mit Waschgelegenheit, einen Gegenkühlschrank, ein 2-Platten-Kochfeld und eine Holzbank für Sitzgelegenheiten.  An der Rezeption können Sie Grillfleischpakete kaufen und Kochutensilien mieten.  Gleichfalls können Sie auch im Restaurant der nahegelegenen Lodge speisen.

 

Größere Gruppen die zusammen reisen, können die beiden Lapas nutzen und dort gemeinsam kochen, grillen und zu Abend essen.  Außerdem steht eine Bar sowie ein Swimming Pool zur Verfügung. Gäste des Desert Camps können auch gerne das Aktivitätenangebot des „Adventure Centers“ der Lodge nutzen.  Transfers zur ca. 4 km entfernten Sossusvlei Lodge können organisiert werden.

 

Die folgenden Aktivitäten können beim Sossusvlei Lodge Adventure Centre gebucht werden, geführte Touren durch das Sossusvlei, Dämmerschoppenfahrten mit Geländewagen oder Quad, Abendessen im Busch, Geführte Wanderungen bei Sonnenuntergang, Bogenschießen, Sternebeobachtung, Hubschrauberflüge, Heißluftballonfahrten.

 

Die Namib ist eine Trockenwüste an der Westküste Afrikas.  Sie liegt auf dem Gebiet von Namibia und Angola und enthält den Namib-Naukluft-Nationalpark, den Nationalpark Skelettküste sowie den Sperrgebiet-Nationalpark.  Da sie direkt an der Küste des Atlantiks beginnt, ist sie eine der wenigen Küstenwüsten der Erde.  Seit dem 20. Juni 2013 sind weite Teile der Namib als „Namib Sand Sea“ UNESCO-Welterbe.

 

Um Sossusvlei in seiner ganzen Schönheit zu erleben, bricht man am besten frühmorgens auf, denn die Dünen sind bei Sonnenaufgang am spektakulärsten, wenn ihr ständig wechselndes Farbenspiel mit den scharfen, dunklen Schatten kontrastiert.

 

Das Sossusvlei ist eine von Namibsand-Dünen umschlossene beige Salz-Ton-Pfanne („Vlei“) in der Namib-Wüste, die nur in seltenen guten Regenjahren Wasser führt.  Sossus bedeutet „blinder Fluss“ in der Sprache der Nama.  „Blind“ bezieht sich darauf, dass der nach ergiebigen Regenfällen aus einer Gebirgsregion im Landesinneren kommende, in Richtung des Atlantiks fließende Fluss Tsauchab beim Sossusvlei in den Sanddünen der Namib-Küstenwüste endet bzw. versandet – etwa 50 km vom Meer entfernt (und ursprünglich wahrscheinlich bis zum Atlantik floss).  Die daneben liegenden u  nd jeweils durch eine Düne vom Wasser abgeschnittenen Deadvlei und Hiddenvlei spiegeln diese Entwicklung noch bis heute wider.  Dort stehen abgestorbene Bäume, die aufgrund des trockenen Klimas nur sehr langsam verfallen.

 

Man nimmt an, dass die Dünen vor rund 5 Millionen Jahren entstanden sind.  Durch Eisenoxid gefärbter Sand wurde vom Oranje-Fluss aus der Kalahari in Richtung Meer geschwemmt.  Der Benguela-Strom trieb den Sand nach Norden, ungefähr auf die Höhe von Lüderitz.  Landeinwärts wehende nordwestliche Winde sorgten für eine Verteilung des Sandes und die Bildung der Dünen.  Die Namib-Dünen bestehen aus buntem reinem Quarzsand und schimmern in unterschiedlichen Farbtönen.  Dabei gilt: Je intensiver der Rotton einer Düne leuchtet, desto älter ist sie.

 

Vergessen Sie nicht, ausreichend Wasser mit sich zu führen, und schützen Sie sich vor der extremen Sonnenstrahlung.  Respektieren Sie das empfindliche Ökosystem dieser Region und halten Sie sich unbedingt an den mit Pfählen markierten Weg.  Da das Dünengebiet von Sossusvlei nur tagsüber – von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang – geöffnet ist, muss man sich nach den genauen Öffnungszeiten erkundigen.

 

Die Schlucht des Sesriem Canyons ist besonders eindrucksvoll.  Der Tsauchabfluss hat sich ein bis zu 30 m tiefes Bett durch Geröllschichten gegraben, die sich vor 15 bis 18 Millionen Jahren in einer feuchteren Phase der Namib hier ablagerten.  Die Entstehung des Canyons liegt 2 bis 4 Millionen Jahre zurück, als sich durch die Landanhebung tiefe Einbrüche bildeten, die dem Tsauchabfluss einen Weg freimachten.  Im Westen wird der Canyon stetig weiter, und der Tsauchab tritt in ein Tal aus, das sich bis zu den Dünenfeldern von Sossusvlei erstreckt. Sesriem erhielt seinen Namen von frühen Reisenden, die sich auf phantasievolle Weise Wasser verschafften: sie banden sechs Ochsenriemen (Riems) zusammen und ließen einen Eimer vom Rand des Canyons zu den kleinen, ganzjährig wasserführenden Tümpeln am Boden hinab.

 

 

Tag 4

Frühstück in der Sossusvlei Lodge & Weiterfahrt zur Ababis Gästefarm.

Abendessen in der Ababis Gästefarm (Getränke nicht inkludiert).

Übernachtung: Ababis Gästefarm – Mahlzeiten:  Abendessen & Frühstück

https://www.ababis-gaestefarm.de/d/zimmer/

Auf der 32.000 ha großen Farm Ababis vereinen sich die spektakulären Landschaftsformen der Namib-Wüste, der Savannenlandschaft und der „Großen Randstufe“.  Die Farm wurde 1896 als Außenstation des damaligen „Kaiserlichen Landgestütes Nauchas“  gegründet und war bis 1985 im Besitz der Familie Voigt.

 

In der Ababis Gästefarm wohnen Sie in einem der Zimmer oder im separaten Fluss-Haus direkt am Tsondab Fluss gelegen.  Hier finden 4-5 Personen eine behagliche Unterkunft.  Die Zimmer sind in freundlichen Farben eingerichtet und verfügen über ein Badezimmer mit Dusche/WC sowie eine Veranda mit Sitzmöbeln.

 

Im Haupthaus der Ababis Gäste Farm befindet sich der Speiseraum sowie eine Veranda auf der die täglichen Mahlzeiten serviert werden und welche ein wahres „Out of Africa“ Gefühl versprüht.  Der schattige Farmgarten bietet einen erfrischenden Swimmingpool mit Sonnenterrasse und komfortablen Liegestühlen.

 

Auf dem abwechslungsreichen Farmgelände bieten sich auf gut markierten Wegen viele Möglichkeiten für Wanderer und Bergsteiger.  Farmrundfahrten mit Wildbeobachtung und Sundowner werden ebenfalls angeboten.

 

 

Tag 5 – 6

Frühstück in der Ababis Gästefarm & Weiterfahrt nach Swakopmund.

Tag 6: Frühstück in Meike’s Gästehaus.

2 x Übernachtung:  Meike’s Gästehaus  Mahlzeiten:  Frühstück

http://www.meikes-guesthouse.net/

 

Weiterfahrt nach Swakopmund, einem zwischen dem Atlantik und Dünen gelegenen Ferienort.  In der Umgebung bieten sich zahlreiche Möglichkeiten Ihre Zeit zu verbringen.  Sämtliche Aktivitäten (fakultativ) wie z.B. Bootsfahrten in Walvis Bay oder Wüstentouren können bei Ihrer Ankunft in Swakopmund durch unser Büro gebucht werden.

 

Meike’s Gästehaus ist eines der ältesten und bekanntesten Gästehäuser in Swakopmund.  Ideal im Stadtkern von Swakopmund gelegen, sind alle historischen Gebäude, Restaurants, Geschäfte und Museen, sowie der Atlantik, im Laufabstand von 10-15 Minuten zu erreichen.  Meike‘s Gästehaus ist trotz der zentralen Lage, eine Oase der Ruhe und Entspannung.

 

Jedes der 5 stilvollen Doppelzimmer hat 2 Einzelbetten, die man in ein großes Doppelbett umfunktionieren kann.  Die hochwertigen Matratzen sind sehr komfortabel und sorgen für eine entspannte Nachtruhe.  Geräumige Badezimmer begeistern durch modernen Design und großen, begehbaren Duschen.  Die Familienzimmer wurden speziell für Familien entworfen, die auch im Urlaub nicht auf Platz und Privatsphäre verzichten möchten.  Sie haben 2 getrennte (durch Tür oder Treppe) Schlafzimmer, die sich ein geräumiges Badezimmer teilen.  Die Schlafzimmer haben je 2 normale Gästebetten, so ist auch für große Jugendliche der entspannte Schlaf gesichert. Alle Zimmer haben eine private Veranda, sowie ein Wasserkocher, Kühlschrank, Kaffee/Tee, Fön, Wärmflasche, Wolldecke und einen Safe.  Auch gibt es ein Wäscheservice (zu Extrakosten), einen Parkplatz auf dem Grundstück mit einem Nachtwächter, fachkundige Auskunft, sowie Hilfe beim Buchen von Restaurants.

 

Meike’s Gästehaus ist bekannt für ein besonderes Frühstück.  Täglich frische Brötchen und Brot, dazu viele Leckereien, die einen guten Start in den tag ausmachen.

 

Swakopmund ist aufgrund seines altertümlichen Charmes und der entspannten Atmosphäre sehr beliebt.  Im Jahre 1882 wurde die Stadt während der deutschen Kolonialzeit gegründet und viele Jahre galt der Hafen als der Wichtigste in diesem Gebiet.  Heute verschönern saftige Grünflächen, Palmen und aufwendig gepflegte und farbenfrohe Gärten diese einzigartige Wüstenstadt, die von der Wüste und dem Meer umschlossen wird.  Swakopmund hat mehrere exzellente Restaurants und Bars.  Kunst- und Handwerkerläden bieten lokale Produkte an, während Straßenverkäufer traditionelle namibische Kunst verkaufen.

 

Tag 7

Frühstück in Meike’s Gästehaus & Weiterfahrt ins Erongo Gebirge.

Abendessen in der Erongo Wilderness Lodge (Getränke nicht inkludiert).

Übernachtung: Erongo Wilderness Lodge

Mahlzeiten:  Abendessen & Frühstück

https://www.erongowilderness-namibia.com/

 

Ihr heutiges Ziel ist die Erongo Wilderness Lodge, die am Fuße des höchsten Berges im Erongo Massiv gelegen ist.  Das ist das Erongogebirge  –  eine spektakuläre Erscheinung im Herzen einer Landschaft, die für ihre Schönheit berühmt ist.

Die Erongo Wilderness Lodge ist mit viel architektonischer Raffinesse in die Granitkuppen des Erongogebirges errichtet worden.  Die luxuriösen Meru Zelte mit en-suite Badezimmern sind auf Holzplattformen in die Granithügel am Fuße des Erongogebirges gebaut, wobei alle mit jeweils zwei Einzelbetten, separater Sitzecke, en-suite Dusche / WC und überdachter Terrasse ausgestattet sind.  Erhöhte und beleuchtete Wege verbinden die Bungalows mit dem Hauptgebäude.

 

Im Hauptgebäude befinden sich ein Aufenthaltsraum mit Kamin, ein Speisezimmer, die Bar und eine große überdachte Terrasse mit freiem Ausblick auf die Umgebung.  Ein Swimming Pool und ein kleiner Kinderspielplatz sind ebenfalls vorhanden.  Das Restaurant und die Lounge liegen auf einem separaten Granitfelsen mit einer atemberaubenden Aussicht auf das Erongogebirge und auf die Wasserstelle.

 

Unterhalb des Restaurants befindet sich eine Wasserstelle.  Auf den Felskuppen in der Umgebung sind schon Leoparden gesehen worden und am späten Nachmittag können Sie die Paviane, die in den Felsen leben, beobachten.  Das Gebiet ist eingezäunt und Wanderungen im Naturschutzgebiet sind relativ sicher.  Es gibt aber Tiere wie eben die Leoparden un  d Paviane, die gefährlich werden können.  Gäste, die den Bereich der Lodge zu Fuß verlassen, sollten  also vorsichtig sein.

 

Das Erongogebirge ist eine Bergformation vulkanischen Ursprungs.  Es stellt sich auf Satellitenbildern als Ringstruktur mit 30 km Durchmesser dar.  Verglichen mit dem 450 Millionen Jahre alten Damaraland-Grundgebirge ist das Erongogebirge wesentlich jünger.  Seine Entstehungsgeschichte beginnt vor rund 170 Millionen Jahren mit einem explosiven und effusiven basaltischen Vulkanismus.  Alle älteren Gesteine wurden von Lavaströmen mit einer ca.100 m hohen Basaltschicht überzogen, die den heutigen Saum des Erongogebirges bildet.  Über den Großteil des Erongogebirges erstreckt sich Trockensavanne mit bodennahen Büschen und Sträuchern.  Sobald es  zu Regenfällen kommt, wachsen außerdem diverse Savannengräser.  Besonders erwähnenswert sind die Kobas und der Spookieboom, die ebenso auffällig wie kennzeichnend für das Erongogebirge sind.

 

Tag 8 + 9

Frühstück in der Erongo Wilderness Lodge & Weiterfahrt ins Damaraland.

Abendessen in der Palmwag Lodge (Getränke nicht inkludiert).

Tag 9: Frühstück in der Palmwag Lodge.

Abendessen in der Palmwag Lodge (Getränke nicht inkludiert).

2 x Übernachtung: Palmwag Lodge – Mahlzeiten: Abendessen & Frühstück

https://www.palmwaglodge.com/

https://store.gondwana-collection.com/de/accommodation/palmwag-lodge

Wehende Palmen, spektakuläre Landschaft, Wüstenelefanten – das ist die Palmwag Lodge, inmitten hoher Makalani Palmen an den Ufern des trockenen Uniab Flusses im Damaraland im Nordwesten von Namibia.  Die Palmwag Lodge ist eine der ältesten und beliebtesten touristischen Zielorte in Namibia.  Sie ist international bekannt für Ihre spektakuläre Landschaft, die abwechslungsreiche Tierwelt der Wüste.

 

Die Lodge ist ein Paradies am Uniab Trockenfluss mit Restaurant, Bar, Campingplatz sowie einer kleinen Tank  stelle und Werkstatt für Notfälle.  Die Zimmer liegen an dem Hauptgebäude der Lodge, während die Zelte etwas abseites auf einer Holzplattform errichtet sind und eine gute Sicht auf den Uniab Trockenfluss haben.  Alle Zimmer sind mit einem eigenen Badezimmer mit Dusche ausgestattet.

Zur Abkühlung an heißen Tagen steht ein Swimming Pool bereit.  Zwischendurch können Sie sich an der Poolbar zusätzlich mit kühlen Getränken erfrischen.  Mit einem leckeren Essen in dem à la carte Restaurant können Sie den Abend gemütlich ausklingen lassen.

 

Es werden geführte Pirschfahrten angeboten.  Hier können Sie die die zahlreiche Tierwelt entdecken, z.B. die berühmten Wüstenelefanten, das seltene schwarze Nashorn, Zebras, Antilopen sowie Giraffen.  Auf den angelegten Wanderwegen können Sie die Gegend auf eigene Faust erforschen.

 

Die Lodge ist das Tor zur unendlich weiten Palmwag Konzession, die ein Gebiet von rund 5,000km² umfasst.  Das Konzessionsgebiet rund um die Palmwag Lodge bietet Lebensraum für eine große Anzahl von verschiedenen und einigen seltenen Pflanzen- und Tierarten, die sich den Bedingungen der Halbwüste angepasst haben.  Die hiesige Raubtierpopulation ist die Größte außerhalb des Etosha Nationalparks.  Die Vogelwelt in der Konzession ist vielfältig und beheimatet einen Großteil der endemischen Vogelarten Namibias.  Die Palmwag Konzession beherbergt ebenfalls einen gesunden Bestand an Wüstenelefanten und Spitzmaulnashörnern unter dem Management des „Save the Rhino Trust“.

 

Die Wüstenelefanten bilden keine eigene Art, haben sich aber deutlich sichtbar über Generationen an die harschen Bedingungen der Wüste angepasst.  Die Beine wirken im Verhältnis zum Körper länger als bei Elefanten in wasserreicheren Lebensräumen, da die Tiere schlanker sind.  Sie sind etwas leichter, haben größere Füße und können kilometerweite Dünenlandschaften überqueren (manchmal bis 70 km am Tag), um an Wasserstellen zu gelangen.  Vor mehr als 100 Jahren hatten Großwildjäger die Elefanten der Region Damaraland und Kaokoveld ausgerottet.  Erst seit Mitte der 1990er Jahre sind die Tiere zurückgekommen.  Der Ugab verläuft unterirdisch und auf den ersten Blick erscheint er nur als eine von Bäumen gesäumte Kies-  Senke inmitten der spärlich mit Büschen bewachsenen Fläche.  An einigen Punkten jedoch bildet er auch in trockenen Zeiten noch Wasserstellen.  Darauf sind die Elefanten normalerweise angewiesen. Eine Safari hier ist keine simple Großwild-Beschau wie in den Nationalparks, sondern vielmehr eine Schatzsuche – in regenreichen Jahren mit ungewissem Ausgang.

 

Wie auch die im Damaraland lebenden Elefanten, zählen die hiesigen Nashörner zu den einzigen ihrer Gattung, die sich den besonderen Lebensbedingungen in der Wüste angepasst haben.  Durch das Einbeziehen der  lokalen Bevölkerung in umfassende Schutzmaßnahmen konnte Wilderei auf ein Minimum begrenzt und der Nashornbestand wieder auf die weltweit größte Dichte erhöht werden.

 

Der Löwe ist eine äußerst anpassungsfähige und belastbare Spezie. Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass Wϋstenlöwen auch unter extremen Bedingungen überleben können.  Sie  brauchen wenig Wasser und ernähren sich von Oryx, Strauß und gelegentlich  auch Seerobben.  Sie vermehren sich rasch unter idealen Bedingungen und vergrößern schnell ihren Lebensraum.  Diese Wüstenlöwen sind einzigartig auf der Welt und somit von großer Bedeutung für die namibische Tourismusbranche.  Um jedoch die langfristige Erhaltung der Wüstenlöwen zu gewährleisten, müssen ständig Aufklärungsprogramme für die lokale Bevölkerung in den Territorien der Löwen durchgeführt werden.

 

Tag 10

Frühstück in der Palmwag Lodge & Weiterfahrt in den Etoscha Nationalpark.

Übernachtung:  Okaukuejo Rest Camp  – Mahlzeiten:  Frühstück

https://www.nwr.com.na/resorts/okaukuejo-resort

 

 

Das Okaukuejo Rastlager befindet sich 17 km von dem südlichen Eingang des Parks und ist bekannt für sein beleuchtetes Wasserloch, an dem die Besucher das Wild hautnah beobachten können.  Okaukuejo ist der Name einer im Süden des heutigen Etosha-Nationalparks gelegenen ehemaligen deutschen Polizei- und Militärstation in Namibia.  Der Ort hieß ursprünglich Okakwiya, „die Frau, die jedes Jahr ein Kind gebärt“.

 

Okaukuejo ist das beliebteste der drei Camps.  Es ist außerdem der Hauptsitz der Parkverwaltung und Sitz des ökologischen Instituts von Okaukuejo, das Forschungen und Naturschutzmassnahmen in Etosha durchführt.  Es werden täglich geführte 3-stündige Pirschfahrten morgens (06.30 Uhr), nachmittags (15.00 Uhr) und nachts (19.30 Uhr) angeboten.  In jedem Camp stehen zwei offene Fahrzeuge mit zehn Sitzplätzen  bereit.

 

Wahrzeichen des Rastlagers ist der Aussichtsturm, von dem man einen guten Überblick über die sonst flache Umgebung hat.  Mit Doppelzimmern, Bush Chalets (2-Bett), Familienchalets (4-Bett), Waterhole-Chalet-Doppelzimmern, Premier Waterhole Chalets, sowie einem Campingplatz und andere Einrichtungen wie Restaurant, Tankstelle, Schwimmbad und Ladengeschäft ist es das größte der Resorts im Etosha Nationalpark.

 

Die einmalige Attraktion dieses Camps ist die Wasserstelle, welches nachts mit Scheinwerfern beleuchtet wird.  Dies ermöglicht den Gästen des Okaukuejo Camps, auch scheue Nachttiere zu sehen.  Unter den regelmäßigen Besuchern gehören u.a. auch Elefanten, Löwen und Nashörner.

 

Tag 11 +12

Frühstück im Okaukuejo Rest Camp & Weiterfahrt zum Onguma Reserve.

Abendessen in der Etosha Aoba Onguma Lodge (Getränke nicht inkludiert).

Tag 12: Frühstück in der Etosha Aoba Onguma Lodge.

Abendessen in der Etosha Aoba Onguma Lodge (Getränke nicht inkludiert).

2 x Übernachtung:  Etosha Aoba Onguma Lodge – Mahlzeiten:  Abendessen & Frühstück

https://www.onguma.com/de/onguma-etoscha-aoba-ger/

 

Onguma befindet sich am Ostrand des Etosha Nationalparks und überzeugt mit überragender Tierbeobachtung, Romantik, Ruhe, Abenteuer und vielem mehr!  Mit 5 Lodges, 2 Campingplätzen und 34.000 Hektar exklusiver Wildnis wird Ihnen hier ein perfekter Aufenthalt geboten!  AOBA aus der Sprache der San (Bushmämmer) bedeutet „wenn die Sonne untergeht”.

 

Seit der letzten Renovierung besteht Etosha Aoba aus 4 als ‚Heritage‘ bezeichneten Bungalows mit Klimaanlage, 3 Busch-Suiten mit je zwei Zimmern und gemeinsamem Bad für bis zu vier Erwachsene, sowie 3 neue ‚Explorer‘ genannte Bungalows in besonders abgeschiedener Lage.  Hinzu kommt 1 Honeymoon Bungalow, ebenso abgeschieden gelegen und mit Outdoor-Dusche und Badewanne ausgestattet!  Alle 11 rietgedeckte Bungalows sind im traditionellen Safari-Stil dekoriert.

 

Die großen Betten (twin) haben Einzelmatrazen und ein großes Moskitonetz.  Alle Bungalows verfügen über Dusche und Toilette, Mini-Safe, „Busch“-Minibar, Klimaanlage, Kaffee-/Teezubereiter sowie eine eigene Terrasse mit Sitzgelegenheit.

 

Pool und strohgedeckte Bar, die geschmackvolle Lounge und der Diningbereich mit Blick über die kleine Wasserstelle laden zum Verweilen ein.  Die Lodge bietet kostenloses WiFi.  An den meisten Abenden wird das Dinner unter freiem Sternenhimmel serviert und wird mit dem Besuch des wohlsortierten Weinkellers eingeleitet. Hier können Weine probiert und zum Abendessen ausgewählt werden.

 

Folgende fakultative Aktivitäten werden angeboten: Pirschfahrten im Etosha Nationalpark, Onguma-Sonnenuntergangstouren, geführte Buschwanderungen, Besuch des Onkolo-Fotoansitz, sowie erholsame Massagen. Da Etosha Aoba nicht eingezäunt ist, dürfen keine Kinder jünger als 7 Jahre eingebucht werden. Da die Pirschfahrten auf offenen Safarifahrzeugen durchgeführt werden, sind Kinder unter 10 Jahren aus Sicherheitsgründen nicht zugelassen.

 

Tag 13

Frühstück in der Etosha Aoba Onguma Lodge & Weiterfahrt nach Ondekaremba.

Abendessen in der Ondekaremba Lodge (Getränke nicht inkludiert).

Übernachtung:  Ondekaremba Lodge – Mahlzeiten:  Abendessen & Frühstück

https://www.ondekaremba.com/index-de.html

 

Die Fahrt geht in Richtung Landeshauptstadt zur Ondekaremba Lodge. Genießen Sie die Nacht dort, wo die Sterne zum Greifen nah sind, auf Ondekaremba, eine 7.300 ha große Rinderfarm mit 100 jähriger Familientradition. In der Buschsavanne mit kleinen Farmdämmen leben zahlreiche Wildtiere und Vogelarten. Ondekaremba bedeutet in der Sprache der Herero „Platz der guten Weide“.

 

Einen besseren Start- und Endpunkt Ihrer Rundreise durch Namibia werden Sie kaum finden: obwohl Ondekaremba in der Ruhe und Weite der afrikanischen Buschsavanne liegt, sind es nur 10 Autominuten zum Internationalen Flughafen und lediglich eine halbe Stunde Autofahrt bis Windhoek.

 

Am Ufer des Seeis-Riviers (Trockenflusses) schmiegen sich die Bungalows der Lodge unter hohe Bäume. Die Lodge bietet verschiedene Zimmer; alle Zimmer haben ein eigenes Bad mit Dusche und Toilette. Freies WLAN und Internet-Ecke sind in der Lounge, ein Schwimmbecken im schattigen Garten.

 

Die dicken Mauern des Haupthauses aus gehauenen Steinquadern erinnern an die Pionierzeiten der Farmwirtschaft vor mehr als 100 Jahren.  Heute sind darin Restaurant und Bar untergebracht. Auf der Fahrt durch das 60 km² großes Naturreservat können Sie mit ein bisschen Glück Wild entdecken.  Alternativ erkunden Sie die afrikanische Buschsavanne auf eigene Faust.  Die Wege sind gut sichtbar und leicht zu bewältigen.

 

Tag 14

07.12.2019 – Frühstück in der Ondekaremba Lodge Fahrt zum HK International Airport.

07.12.2019 – Abgabe des Mietwagens am HK International Airport und Rückreise.

 

 

Reisepreis* pro Person im Doppelzimmer: ca. Euro 1.472,-*

*Zzgl. Mietwagen (separat genannt)

Zzgl. Flugkosten

 

Eingeschlossen sind

  • 13 x Übernachtungen
  • 13 x Frühstück, 9 x Abendessen
  • Rhino Levy Onguma
  • der Reisesicherungsschein

 

Nicht eingeschlossen sind

  • Flüge
  • Mietwagen Namibia: ab / bis Windhoek Flughafen
  • Namibia: ggf. Gebühr 2. Ersatzreifen Mietwagen
  • Gebühr 2. Fahrer
  • Benzin für den Mietwagen
  • Eintrittsgelder
  • vorgeschlagene Ausflüge
  • zusätzlich gewünschte Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Getränke
  • Gepäckträgergebühren
  • persönliche Versicherungen (Reiserücktritt, Krankenversicherung etc.)
  • alle weiteren Ausgaben persönlicher Art

 

Dieses Angebot versteht sich vorbehaltlich:

  • Teilnahme von 2 Personen wie genannt
  • Buchbarkeit der Leistungen bei Buchungszusage
  • Preisänderungen der Leistungsträger

 

Hotel-, Programm- und Preisänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

 

Sollten die angegebenen Unterkünfte bei Buchung nicht verfügbar sein, behalten wir uns vor, nach Rücksprache mit Ihnen gleichwertige Alternativen zu buchen.

 

Bitte beachten Sie, dass in der Angebotsphase die Verfügbarkeit der Unterkünfte und Fahrzeuge nicht geprüft werden kann. Daher kann es zum Zeitpunkt der Buchung vorkommen, dass einzelne Unterkünfte ausgebucht sind. In solchen Fällen setzen wir alles daran, gleichwertige Unterkünfte/Fahrzeuge mit ähnlichen Preisen buchen zu können. Zwischenzeitlich erhalten Sie Informationen über den Buchungsstand. Wenn alle Buchungen bestätigt sind, wird der Reisepreis entsprechend angepasst und Ihnen zugeschickt.

 

Die angegebenen Internetlinks dienen lediglich der bildhaften Darstellung der vorgeschlagenen Unterkünfte.

 

Bitte beachten Sie, dass die Mietwagen nicht standardmäßig mit Verbandskästen ausgestattet sind. Am besten sollte eine eigene, mit allem Nötigen ausgerüstete Reiseapotheke mitgebracht werden.

 

 

Zahlungsbedingungen: 20% des Reisepreises nach Rechnungserhalt, Restzahlung bis 30 Tage vor Reiseantritt. Zahlung in bar oder Überweisung auf unser Konto, per Master- oder VISA-Card. American Express akzeptieren wir nicht.

 

Wir empfehlen eine Reiserücktrittskostenversicherung, Informationsmaterial, auch über Komplettschutzversicherungen, folgt nach Rücksprache.

 

Reisende sollten sich über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen rechtzeitig informieren; ggf. sollte ärztlicher Rat eingeholt werden. Auf allgemeine Informationen, insbesondere bei den Gesundheitsämtern, reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, wird verwiesen.

 

 

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen der TOUCAN Reisen GmbH.

 

Hamburg, 29.09.2019 / AS

 

Diese Informationen wurde nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt von

TOUCAN Reisen GmbH

Grillparzerstr. 47 · 22085 Hamburg
Deutschland

Tel. +49 (40) 2274 8184

web: http://toucan.reisen