Südafrika, Bush – Erholung – Kapstadt

Südafrika, Bush – Erholung – Kapstadt

Südafrika, Bush – Erholung – Kapstadt

Tag 1     Anreise

Sie fliegen über Nacht nach Südafrika.

 

Tag 2     Johannesburg – Graskop

Sie landen am Morgen in Johannesburg, gehen durch die Einreisekontrollen, holen Ihr Gepäck ab und gehen durch den Zoll.

 

Anschließend gehen Sie zum Mietwagenschalter und übernehmen Ihren Mietwagen z.B. bei BIDVEST:

Kategorie DB – Toyota Corolla oder ähnlich, All-in/FF/AD/GP = inkl. Navigationsgerät

Eigenschaften: 4 Türen, Klimaanlage, Schaltung

Geeignet für: 4 Erwachsene, 3 Koffer


Anschließend fahren Sie ca. 4 Stunden bis nach Graskop, einem guten Ausgangspunkt für die Touristenattraktionen der Region. In je nur 40 Minuten Fahrzeit erreicht man den Krüger National Park und den Blyde River Canyon. Pinnacle und God’s Window sind in 5 Minuten zu erreichen; in ca. 15 Minuten erreicht man Pilgrim’s Rest.

Der Blyde River Canyon, eine 26km lange und 800m tiefe Schlucht aus rotem Sandstein, ist der schönste Teil der nördlichen Drakensberge und eines der großen Naturwunder Afrikas. Er ist einer der Top-Sehenswürdigkeiten auf jeder Südafrika-Reise. Nördlich von Graskop beginnt der schönste Teil der Panoramaroute. Die Bourke´s Luck Potholes sind ein Wunder der Erosion: In Jahrmillionen haben in der Strömung rotierende Steine zylinderförmige Löcher aus dem Fels geschliffen. Ein Mann namens Burke fand hier Gold. Die Bourke´s Luck Potholes=Kochtopflöcher sind auf der Strecke durch den Canyon zu sehen.

Der Blyde River Canyon am Fuße der Drakensberge ist – landschaftlich gesehen – einer der südafrikanischen Höhepunkte. Wo sich die „Blyde“ und „Treur“ Flüsse treffen sind außergewöhnliche, von Wassererosion geformte Gumpen anzutreffen. Ab diesem Punkt formt der Blyde Fluss eine ca. 800 m tiefe Schlucht. Harmonisch und landschaftlich dominierend ist das Panorama am Hauptaussichtspunkt „Three Rondavels“, wo sich eine Felsformation, die drei Rundhütten sehr ähnelt, über der Schlucht erhebt. Der hohe Tafelberg hinter den Rondavels, Mariepskop (1944m) rahmt das Bild ein. Ebenfalls reizvoll ist die Kombination von Gebirge und Lowveld-Weite dahinter.

Fahren Sie auch nach Hazyview und besuchen Sie hier Elephant Whispers und erleben Sie die beeindruckenden Elefanten!

http://www.seasonsinafrica.com/adventure-activities-in-south-africa/lowveld-activities/elephant-whispers/

 

Tages-km: ca. 380

Fahrzeit: ca. 4 Stunden

Übernachtung und Frühstück im Graskop Hotel

http://www.graskophotel.co.za/

 

Tag 3:                                     Graskop

Tag zur freien Verfügung.

Übernachtung und Frühstück im Graskop Hotel

 


Der Blyde River Canyon am Fuße der Drakensberge ist – landschaftlich gesehen – einer der südafrikanischen Höhepunkte. Wo sich die „Blyde“ und „Treur“ Flüsse treffen sind außergewöhnliche, von Wassererosion geformte Gumpen anzutreffen. Ab diesem Punkt formt der Blyde Fluss eine ca. 800 m tiefe Schlucht. Harmonisch und landschaftlich dominierend ist das Panorama am Hauptaussichtspunkt „Three Rondavels“, wo sich eine Felsformation, die drei Rundhütten sehr ähnelt, über der Schlucht erhebt. Der hohe Tafelberg hinter den Rondavels, Mariepskop (1944m) rahmt das Bild ein. Ebenfalls reizvoll ist die Kombination von Gebirge und Lowveld-Weite dahinter.

Das 26.000 Quadratkilometer große Blyde River Nature Reserve gehört zu den spektakulärsten Naturerscheinungen Südafrikas. Der Blyde River Canyon ist eine ca. 26 km lange und an einigen Stellen bis zu 800 m tiefe gigantische Schlucht und gehört daher auch zu den meist besuchten Orten in Südafrika.

 

Bourke´s Luck: Der Canyon beginnt am Zusammenfluss von Treur und Blyde River, wo das Wasser über Jahr Millionen faszinierende zylindrische Löscher, Bourke´s Luck Potholes, aus Dolomit Gestein gefräst hat.  In den 70’er Jahren des vorigen Jahrhunderts wurde die Ort von Tom Bourke entdeckt, der hier auf große Goldvorkommen hoffte. Er fand auch Gold und dies sprach sich schnell herum, so dass bald viele Goldsucher hier waren. Von einer Brücke bietet sich der direkte Blick in die Löcher.

Am Bourke´s Luck befindet sich auch das Besucherzentrum, in dem es ein kleines geologisches Museum gibt, Toilette, Picknick- und Grillplätze. Vom Parkplatz führen mehrere Wanderwege (einer auch für Blinde) in den Park.

 

Lowveld Viewpoint: Wenn Sie von Bourke´s Luck weiter in Richtung Norden fahren kommen Sie am Lowveld Viewpoint vorbei, von dem Sie einen wunderbaren Blick über den Blyde River und dem dahinter liegenden fast 800 m tieferen Lowveld haben. Im Lowveld, befindet sich der Krüger National Park. Wenn Sie etwas Glück haben können Sie von hier bis nach Mosambique schauen.

 

Three Rondavels: Kurz hinter dem Lowveld Viewpoint erwartet Sie der Blick auf die Three Rondavels, die wie traditionelle afrikanische Rundhütten (Rondavels) aussehen. Die harten Gesteinskuppen erodierten langsamer die darunter liegenden weicheren Gesteinsschichten und so sind im Laufe der Zeit diese Gesteinsformationen entstanden.
Tag 4:                                     Graskop – Nelspruit – Bongani

Auf dem Weg von Graskop nach Bongani könnten Sie bei Nelspruit Chimp Eden besuchen:

http://www.chimpeden.com/

Es ist eine Schimpansen-Pflegestation des Jane Goodall Instituts. Hier werden Schimpansen in naturbelassener Umgebung aufopferungsvoll betreut. Wenn man etwas über Schimpansen wissen möchte, ist man hier genau richtig. Hier leben Schimpansen, die in ihrem früheren Leben viel durch machen mussten, nicht wenige wurden in Gefangenschaft gehalten. Hier haben sie ein neues, liebevolles Zuhause bekommen.

Buchen Sie gern vor: +27 (0) 79 777 1514

 

Tagesziel ist die Bongani Mountain Lodge, im Süden des Krüger Nationalparks gelegen.

Tages-km: ca. 170

Fahrzeit: ca. 3 Stunden

Sie bleiben hier 3 Nächte.

Bongani Mountain Lodge inkl. Vollpension und 2 geführte Wildbeobachtungen pro Tag.

http://aha.co.za/bongani/

 

 

Tag 5                 Bongani

Geniessen Sie die Mthethomusha Game Reserve drives!

Bongani Mountain Lodge inkl. Vollpension und 2 geführte Wildbeobachtungen pro Tag.

 

Tag 6                 Bongani

Bongani Mountain Lodge inkl. Vollpension und 2 geführte Wildbeobachtungen pro Tag.

Lage: am Fuße der Lebombo Berge im 8.000 ha großen Big Five Mthethomusha Game Reserve direkt am Krüger Nationalpark, ca. 40 km vom Malelane Gate/Krüger Nationalpark und 4 Autostunden von Johannesburg entfernt. Im Reservat befinden sich über 300 Felsmalereien der San.

 

Lodge: auf einem Hügel gelegen mit Panoramablick in die spektakuläre Landschaft, umgeben von großen Granitfelsen. Zur kinderfreundlichen Lodge gehören neben dem Rezeptionsbereich ein Speisebereich mit anschl. Terrasse, eine gemütliche Bar mit TV, Internetzugang (gegen Gebühr), 2 Swimmingpools, eine Bibliothek, eine traditionelle Boma, in der abends (wetterabhängig) die Speisen serviert werden. Souvenirshop.

Verpflegung: Vollpension

Zimmer: 38, in reetgedeckten Chalets.

Standard Double: geräumige Zimmer mit sehr ansprechendem, afrikanischem Dekor. Bad/Dusche und WC, Föhn, Moskitonetz, Telefon, Minibar, Kaffee-/Teezubereiter, Safe, Deckenventilator, Klimaanlage, sowie ein kleines, privates Aussichtsdeck.

Aktivitäten: Inklusive: 2 Wildbeobachtungsfahrten pro Tag. Gegen Gebühr: Buschwanderungen, Ausflug zu den Felsmalereien

Beauty & Wellness:

Amani African Spa: Gegen Gebühr: Ganzkörpermassage, Gesichtsanwendungen, Fußreflexzonen-Massage, Aromatherapien, Maniküre, Pediküre u. v. m.

 

Tag 7                             Bongani – Garonga

Sie verlassen Bongani mit Ziel Garonga in der Nähe von Hoedspruit.

  • Garonga – Safari für die Seele und für alle Sinne

Das Garonga Safari Camp im Makalali Reservat in der Provinz Limpopo zählt gewiss zu den romantischsten Camps Südafrikas. Nur sechs helle Zeltbungalows, davor eine Terrasse mit Hängematte, Freiluftdusche zu jedem Zelt, ein romantisches Buschbad sowie die Option, eine Nacht mitten im Busch auf dem ‚Sleep Out’ zu verbringen – all das hat Garonga zu einem wahren Trendziel gemacht. Hier verbringt man Qualitätszeit, morgens und nachmittags bei Wildbeobachtungsfahrten im tierreichen Reservat, während Buschwanderungen, mittags am Pool oder auf der Terrasse.

Hinzu kommen der freundliche Service und eine ausgezeichnete Küche, die zu einer absolut entspannten und erholsamen Atmosphäre beitragen.

 

Tages-km: ca. 190

Fahrzeit: ca. 3 Stunden

http://www.garonga.com/

Garonga Safari Camp inkl. Vollpension und 2 geführte Wildbeobachtungen pro Tag.

 

Tag 8                             Garonga

Garonga Safari Camp inkl. Vollpension und 2 geführte Wildbeobachtungen pro Tag.

 

Tag 9                             Garonga

Garonga Safari Camp inkl. Vollpension und 2 geführte Wildbeobachtungen pro Tag.

 

Lage: westl. des Krüger Nationalparks, ca. 45 Automin. zum Flughafen Hoedspruit, 6 Autostunden zum Johannesburg Flughafen.

Das wunderschöne und sehr persönliche Garonga Safari Camp liegt im Makalali Conservancy am westlichen Rand des Krüger Nationalparks. Mitten im Busch dieses privaten Tierschutzgebiets befindet sich das exklusive Camp.

Garonga Safari Camp 4 Sterne Das traditionsreiche Camp wurde im Juni 2016 ‚neu erfunden‘. In unverändert idyllischer Lage strahlt die Lounge mit neuem Strohdach, großzügiger Holzterrasse und elegantem Pooldeck eine zeitlos moderne Ästhetik aus. Das bestens aus- und fortgebildete Team sorgt in Küche und Weinkeller für lukullische Genüsse, an der neuen Bar schmecken Aperitif und Sundowner. Erfrischung finden Sie außerdem im Swimmingpool. Des weiteren zählen ein Souvenirshop und WLAN zu den Annehmlichkeiten.

Die großzügig ausgestatteten Zeltzimmer liegen an einem meist trockenen Flussbett. Alle Zimmer verfügen über Bad/WC und eine geschützte Außendusche. Weiterhin hat jedes Zimmer eine private Veranda mit Ausblick auf das Flussbett.

Zimmer: 6

Luxury Tented Suite: Ca. 55 qm, neu gestaltete Zimmer in hochwertigen Dekors, elegante Badezimmer mit Dusche unter freiem Himmel. Von der Hängematte aus auf dem privaten Deck reicht der Blick bis zur Wasserstelle. Moskitonetze finden Sie ebenfalls in Ihrer Suite.

Verpflegung: Vollpension inklusive Tee, Kaffee und lokale Getränke.

Aktivitäten (beide Lodges): Inklusive: 2 Wildbeobachtungsfahrten pro Tag. Die Buschwanderungen finden nach Rücksprache mit dem Ranger statt.

 

More Inclusive:

  • Auf Wunsch: Lunch Picknick, Sleep-Out
  • WLAN Garonga bietet täglich Safariaktivitäten an. Morgens und nachmittags unternehmen Sie Pirschfahrten im offenen Landrover. Nach Absprache können Sie mit einem erfahrenen Ranger auf eine Fußpirsch gehen – ein besonderes Erlebnis! Hier steht nicht unbedingt die Beobachtung der „Big Five“ im Vordergrund, sondern Ihr Augenmerk wird auf viele kleine Dinge im Busch gelenkt.Garonga bietet außerdem Massagen oder Aromatherapie im Wellness Zentrum in einem Ried gedeckten, aber offenen Behandlungsraum.
  • Sie können auch ein Bad in einer offen im Busch stehenden Badewanne nehmen. Baden einmal anders! Und dabei vielleicht sogar einen Elefanten sehen!
  • Wenn Sie besonders wagemutig sind, können Sie eine Nacht auf einer Plattform auf einem Baum in etwa 4 m Höhe verbringen! Mit einem reichhaltigen Picknick, kalten und warmen Getränken sowie einem Handfunkgerät ausgestattet erleben Sie die Nacht und den afrikanischen Busch, wie Sie es wohl bisher noch nie getan haben.

Tag 10                           Garonga – Hoedspruit – Kapstadt

Sie fahren rechtzeitig zum Flughafen Hoedspruit, geben den Mietwagen ab und fliegen direkt nach Kapstadt.

Hier steht wieder ein Fahrzeug für Sie bereit.

 

Sie fahren zum Camps Bay Village. http://www.campsbayresort.com/

Camps Bay liegt direkt unterhalb der Bergkette „12 Apostel“ und gehört zu den begehrtesten Wohnlagen von Kapstadt. Benannt wurde der Ort nach Friedrich von Kamptz, einem Seemann, der sich 1778 in dieser Gegend zur Ruhe niederließ. Der wunderschön gelegene Ortsteil von Kapstadt besitzt eine eindrucksvolle Uferpromenade, mit vielen Restaurants und Geschäften.

Zwischen dem Strand und der Uferpromenade liegt ein breiter Grünstreifen, dessen Schattenspendenden Palmen zum Verweilen einladen. Am breiten Sandstrand trifft man sich zum Sonnen, Surfen, Beach-Volleyball und Joggen. Viele Kapstädter kommen auch am Abend zu einem Strandspaziergang, Ladenbummel oder abendlichen Dinner nach Camps Bay.

Lage: ca. 100 m vom Camps Bay Strand und der Promenade mit zahlreichen Restaurants und Bars entfernt. Es bietet eine Unterkunft zur Selbstverpflegung. Der Außenpool und die Sonnenterrasse sind von allen Unterkünften zugänglich.

Resort: Gepflegte Anlage mit Rezeption, Internet (gegen Gebühr), Lounge, kleines Bistro „Primi Piatti“ in Gehdistanz, in dem im Sommer (8-11:30 Uhr) Frühstück (nicht inkl., ca. 80 ZAR pro Person) angeboten wird. 2 Pooldecks mit 2 Pools zum Relaxen. Parkplatz (gegen Gebühr).

Zimmer: 46

Classic Studio: 36-48 qm, komfortable Studios mit Küchenzeile, Bad und Dusche/WC, Föhn, Sat-TV, Safe, Stand- oder Deckenventilator, Bügelbrett und -eisen.

Superior Studio: 46-50 qm, wie Classic Studio, hochwertiger, Klimaanlage.

One Bedroom Apartment: 73 qm, wie Studio, mit Klimaanlage, DVD-Spieler, kl. Balkon.

Two Bedroom Apartment: 81-94 qm, mit 2 Schlafzimmern, teilweise mit Veranda, Waschmaschine, Meerblick.

Alle Unterkünfte sind mit modernen Möbeln sowie einem Flachbild-Sat-TV, einem DVD-Player und einem Laptopsafe ausgestattet. Ihre Mahlzeiten können Sie in der Privatsphäre Ihrer Unterkunft zubereiten, die über eine Küche oder Küchenzeile verfügt.

Das Camps Bay Village befindet sich 5 km von der Seilbahn auf den Tafelberg, 9,5 km von dem Werft- und Hafenviertel V&A Waterfront und 24 km vom malerischen Naturschutzgebiet Chapmans Peak entfernt.

Hier bleiben Sie 5 Nächte im Classic Studio / Selbstverpflegung.

 

Tag 15   Rückreise

Sie fahren früh am Morgen zum Flughafen Kapstadt, geben den Mietwagen ab und fliegen z.B. mit einem Tagesflug zurück nach Deutschland, wo Ihre Reise endet!

 

 

 

 

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer

(ohne Mietwagen): Euro 2.798,-

 

Eingeschlossen sind

  • Die genannten Flüge in der Economy Class
  • inkl. Flughafen-/ Luftsicherheitsgebühren
  • 13 Übernachtungen im Doppelzimmer
  • 8 x Frühstück, 6 x Mittagessen (je nach Ankunftszeit in der Lodge), 6 x Abendessen
  • geführte Wildbeobachtungen bei Bongani und Garonga (2 pro Tag)
  • 2 x Mietwagen (Schaltwagen) wie genannt
  • der Reisesicherungsschein

 

Nicht eingeschlossen sind:

    • Platzreservierung auf den Langstreckenflügen
    • Rückführungsgebühr / Einweggebühr für den 1. Mietwagen (ca. ZAR 800,-)
  • Öl- und Benzinkosten für die Mietwagen
  • Ggf. Visagebühren

 

  • Eintrittsgelder
  • Conservation Fees and Gate Fees für die Nationalparks
  • vorgeschlagene Ausflüge
  • zusätzlich gewünschte Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Getränke, Gepäckträgergebühren
  • persönliche Versicherungen (Reiserücktritt, Krankenversicherung etc.)
  • alle weiteren Ausgaben persönlicher Art

Dieses Angebot versteht sich vorbehaltlich:

  • Teilnahme von 2 Erwachsenen
  • Buchbarkeit der Leistungen bei Buchungszusage
  • Preisänderungen der LeistungsträgerFlugplan-, Hotel-, Programm- und Preisänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.  

Hamburg, Januar 2017 / as

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen der TOUCAN Reisen GmbH.

Bitte beachten Sie, dass die Mietwagen nicht standardmäßig mit Verbandskästen ausgestattet sind. Am besten sollte eine eigene, mit allem Nötigen ausgerüstete Reiseapotheke mitgebracht werden.

Die angegebenen Internetlinks dienen lediglich der bildhaften Darstellung der vorgeschlagenen Unterkünfte.

Sollten die angegebenen Unterkünfte bei Buchung nicht verfügbar sein, behalten wir uns vor, nach Rücksprache mit Ihnen gleichwertige Alternativen zu buchen.

 

Diese Informationen wurde nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt von

TOUCAN Reisen GmbH

Grillparzerstr. 47 · 22085 Hamburg
Deutschland

Tel. +49 (40) 2274 8184

web: http://toucan.reisen